Platzregeln und allgemeine Spielordnung

1. Aus (Regel 18.2)

Aus wird durch weiße Pfähle oder Linien gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

2. Penalty Areas (Regel 17)

Für die Spielbahnen 8 und 15 gilt: Liegt sein Ball in der Penalty Area oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in der Penalty Area zur Ruhe kam, dann hat der Spieler die zusätzliche Wahlmöglichkeit, den ursprünglichen Ball oder einen anderen Ball mit einem Strafschlag in der Drop-Zone zu droppen. Die Drop-Zone ist ein Erleichterungsbereich nach Regel 14.3.

Für Spielbahn 15 gilt außerdem: Die wasserseitige Kante der Randsteine des Inselgrüns gilt als (gelbe) Grenze der Penalty Area.

3. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Boden in Ausbesserung, unbewegliche Hemmnisse) (Regel 16.1)

a) Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie.

 

b) Erleichterung wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition durch ein Loch, Aufgeworfenes oder den Laufweg eines Tieres behindert ist.

 

c) Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind ungewöhnliche Platzverhältnisse.

6. Stromleitungen

Ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass der Ball eines Spielers eine Stromleitung getroffen hat, so zählt der Schlag nicht und der Spieler muss straflos einen Ball von der Stelle des vorherigen Schlages spielen (Regel 14.6).

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

Lochspiel: Lochverlust; Zählspiel: 2 Schläge

Allgemeine Spielordnung

  • Gastspieler müssen sich vor Spielbeginn im Cluboffice anmelden.
  • Greenfee-Ticket bzw. Mitglieder-Bag-Tag bitte sichtbar mitführen.
  • Das Betreten der gesamten Anlage mit Schuhen mit Metall-, Keramik- oder ähnlichen Spikes ist ausdrücklich untersagt.
  • Das behördlich geschützte Biotop links hinter der Aus-Grenze von Spielbahn 16 darf nicht betreten werden.
  • Die Kleiderordnung auf der Meisterschaftsanlage sieht schulterbedeckende Oberbekleidung mit Kragen vor, Blue Jeans sind unerwünscht. Für das Après-Golf stehen allen Mitgliedern und Gästen ausreichend Umkleide- und Duschmöglichkeiten für ein frisches Outfit zur Verfügung. Kopfbedeckungen setzen Sie im Clubhaus bitte ab.
  • Handys und andere elektronische Geräte sind auf dem Platz „lautlos“ zu betreiben. Aktives Telefonieren ist während eines Wettspiels nicht erwünscht.
  • Zügig spielen, schnellere Spielergruppen unbedingt durchspielen lassen.
  • Das Spiel beginnt an der Spielbahn 1 und endet an der Spielbahn 18. Abgekürzte Runden haben keinen Vorrang und müssen jegliche Spieler über eine volle Runde unverzüglich durchspielen lassen.
  • Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen gilt für Spielergruppen: 4er vor 3er vor 2er vor 1er. An den anderen Tagen gilt: 2er vor 3er vor 4er vor 1er.
  • Platzarbeiter haben Vorrang.
  • Die Benutzungsregeln für Carts müssen befolgt werden.
  • Das Spielen mit Rangebällen ist verboten.
  • Abfälle und Zigarettenkippen nicht wegwerfen.

Etikette

Bitte beachten Sie die Golf-Etikette. Die folgenden Punkte sind ein Auszug aus Abschnitt I (Etikette) der Golfregeln:

  • Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitspieler.
  • Keine Divots bei Probeschwüngen.
  • Divots zurücklegen.
  • Pitch- und Spikemarken ausbessern.
  • Bunkerspuren mit den Harken beseitigen.

Entfernungsmarkierungen

Jeweils Luftlinie bis Grünanfang:

  • grüner Pfahl mit 1 Ring/weißer Punkt auf Fairway: 100 m,
  • grüner Pfahl mit 2 Ringen/roter Punkt auf Fairway: 150 m,
  • grüner Pfahl mit 3 Ringen/gelber Punkt auf Fairway: 200 m,
  • Entfernungsangaben auf Sprinklerdeckeln in Metern.

gez. Spielausschuss des GolfPark Leipzig
Stand: 17.03.2019

GolfPark Leipzig | Bergweg 10 | 04356 Leipzig
Telefon +49 (0)341 521 74 42 | Fax +49 (0)341 521 74 86 | info (at) golfparkleipzig.de   
Unsere Öffnungszeiten: Montag - Sonntag 9.00 - 18.00 Uhr
Route planen     Unsere Ansprechpartner